Die erste eigene Wohnung einrichten – für viele eine Herausforderung, schließlich war zum einen im Elternhaus wie selbstverständlich alles Notwendige vorhanden, zum anderen ist nach diesem großen Schritt oftmals das finanzielle Budget begrenzt. Im Folgenden werden einige hilfreiche Tipps zum Einrichten der ersten eigenen vier Wände gegeben; vom Einkauf der Möbel bis hin zu weiteren Geräten, die im Alltag beziehungsweise Haushalt benötigt werden.

Wohnung finden und Kostenkalkulation erstellen

Der erste Schritt stellt das Finden der richtigen Wohnung dar; wurde ein Mietvertrag abgeschlossen, beginnt das eigentliche Einrichten. Hier muss zunächst überprüft werden, ob genügend Steckdosen sowie Lampenanschlüsse vorhanden sind. Ferner ist der Zustand der Räumlichkeiten im Hinblick auf möglicherweise notwendige Renovierungen zu untersuchen. Bei der Einrichtung der Wohnung mit neuen Möbeln ist es empfehlenswert, eine Kostenkalkulation zu erstellen und entsprechend des vorhandenen finanziellen Budgets daraufhin die Einkaufsliste der gewünschten Produkte und Geräte zu verfassen. Um stets einen Überblick über die Ausgaben zu haben, sollte ein Haushaltsbuch geführt werden.

Erster Schritt beim Einrichten einer Wohnung: Grundausstattung kaufen

Die erste eigene Wohnung einrichten – dies bedeutet, dass einmalige Investitionen getätigt werden müssen, sodass schnell ein Großteil des Budgets verbraucht sein kann. Aus diesem Grund wird dazu geraten, zunächst die essenziellen Einrichtungsgegenstände zu beschaffen und nicht beim Shopping nach „Lust und Laune“ vorzugehen; dazu gehören beispielsweise:

  • Schränke
  • das Bett
  • Tisch mit Stühlen
  • ein Sofa
  • die Küche

Außerdem ist zu überprüfen, ob eventuell Einrichtungsgegenstände vom vorherigen Zuhause mitgenommen werden können; das mindert die notwendigen Ausgaben und schafft finanziellen Spielraum für weitere Einrichtungsgegenstände.

Zweiter Schritt: elektronische Geräte für die Wohnung

Doch das Thema „die erste eigene Wohnung einrichten“ umfasst nicht nur das Einkaufen von Möbeln – schließlich werden auch elektronische Geräte im Haushalt benötigt. In dieser Hinsicht ist zunächst einmal darauf zu achten, dass die Küche über die notwendige Grundausstattung verfügt. Dazu gehören ein Herd, ein Abspülbecken sowie ein Backofen; hilfreich sind ferner ein Wasserkocher, eine Mikrowelle zum Aufwärmen von Gerichten sowie eine Kaffeemaschine. Des Weiteren wird sich ein Akkuschrauber bei vielen handwerklichen Tätigkeiten als äußerst nützlich erweisen, auch eine Bohrmaschine wird nicht gerade selten genutzt. Zum Waschen der Kleidung wird eine Waschmaschine benötigt, zudem ist bei diesem Punkt ein Bügeleisen anzuführen.

Dritter Schritt: Neue Wohnung dekorieren

Nachdem alle benötigten Möbel und elektronischen Geräte gekauft wurden, folgt der letzte Aspekt. Die erste eigene Wohnung einrichten darf sich nicht nur auf das Wesentliche beschränken: Die Dekoration der Zimmer, unter anderem mit Bildern und Pflanzen ist von Bedeutung, denn ohne derartige Gegenstände ist ein Wohlfühlen in der ersten eigenen Wohnung nur schwer möglich.