Eine schlanke Taille, ein wohlgeformter Hintern und ein flacher Bauch – welche Dame träumt nicht davon, mit derartigen optischen Reizen ausgestattet zu sein? Sogar die Männerwelt beginnt zunehmend, sich für perfekte Formen zu interessieren und arbeitet Zuhause und im Fitnessstudio gezielt darauf hin, jede Partie des Körpers zu trainieren und zu formen. Doch wir kennen das alle: Einige hartnäckige Fettpölsterchen widersetzen sich allen Bemühungen und machen den Traum von der perfekten Figur zunichte. Weder die Damen- noch die Herrenwelt muss jedoch wegen diesen kleinen Makeln verzweifeln, denn neuartige Kleidung – die sogenannte Shapewear, beispielsweise von Spanx – verspricht eine rasche Abhilfe bei diesem Problem.

Wenn die Hose trotz Training und Diät zwickt und zwackt, darf man in die Trickkiste greifen

Ein wenig schummeln ist schon erlaubt, wenn es darum geht, in seiner Kleidung eine gute Figur zu machen und sich im Alltag einfach nur wohl zu fühlen. Was bringt es denn, ein enganliegendes und verführerisches Abendkleid zu kaufen, wenn man sich aufgrund der kleinen, aber nervigen Wölbung des Bauches, die man einfach nicht loswerden kann, in dem sinnlichen Kleidungsstück nicht wohlfühlt? Auch im Job kann figurbetonte, perfekt sitzende Kleidung von Vorteil sein, denn sie vermittelt ihrer Trägerin und ihrem Träger mehr Selbstbewusstsein, welches ihr (und ihm) zu einem sicheren Auftreten verhilft.

Aus diesem Grund wurde die sogenannte Shapewear entwickelt – das sind Kleidungsstücke, die unter der normalen Alltagskleidung getragen werden und die dank ihres Schnittes und des verwendeten Materials dafür sorgen, dass kleine Problemzonen einfach „verschwinden“. Dank dieser neuartigen Kleidung rücken der wohlgeformte Hintern und der flache Bauch in greifbare Nähe – ganz ohne strengen Trainingsplan und strikte Diät.

Da Shapewear jedoch nicht gleich Shapewear ist und Interessierte sich vor dem Kauf solcher Kleidung über die besten Produkte am Markt informieren sollten, möchten wir im nun folgenden Artikel eine hochwertige Linie – die Spanx Shapewear – vorstellen, welche bedenkenlos beim nächsten Einkauf im Warenkorb landen darf, da sie durch beste Qualität und eine lange Lebensdauer überzeugt.

Spanx Shapewear – bequeme Kleidung für die perfekte Figur

Das Unternehmen Spanx wurde im Jahre 2000 von der Amerikanerin Sara Blakely gegründet und stellt seit diesem Zeitpunkt hauptsächlich die sogenannte Shapewear her. Anfangs war diese nur für Frauen gedacht, seit 2010 ist jedoch auch eine Linie für Männer („Manx“) erhältlich.

Das Shapewear-Sortiment umfasst beispielsweise folgende Kleidungsstücke:

  • Bodys mit offenem Brustbereich und Beinformer
  • Taillenslips
  • Tank Bodys
  • Taillenpanties
  • Körperformer
  • Strumpfhosen
  • Und viele mehr

Wie man sehen kann, wird bei einem Großteil der Spanx Shapewear auf die vorrangigen Problemzonen – Beine, Taille und Bauch – eingegangen. All diese Kleidungsstücke können unter der normalen Kleidung des Alltags angezogen werden und sind quasi „unsichtbar“, d.h. sie zeichnen sich selbst bei enganliegender Kleidung nicht ab und geben das Geheimnis der neuen, perfekten Figur nicht sofort preis.

Neben der figurformenden Unterwäsche sind im Sortiment der Spanx Shapewear jedoch auch Bademoden, BHs und Sportoutfits erhältlich, so dass die Käuferin sich für jede Situation des Alltags mit formender Kleidung ausstatten kann. Aus diesem Grund wurde bei der Entwicklung der Spanx Shapewear natürlich auch großer Wert auf perfekten Tragekomfort gelegt, so dass sich die Käuferin jeder Tätigkeit ihres Alltags widmen kann, ohne von der formenden Kleidung behindert zu werden.

Jedes einzelne Kleidungsstück der Spanx Shapewear wird mit größter Sorgfalt aus weichem, elastischem Material (eine Mischung aus Nylon und Spandex) hergestellt, welches kühl und sanft auf der Haut liegt, so dass ein angenehmes Tragegefühl entsteht. Gleichzeitig wird durch den gezielten Schnitt und eingearbeitete „Helfer“ (wie einlagige Kompressen) darauf hingearbeitet, diverse Problemzonen zu straffen und zu formen.

Damen (und Herren), in deren Haushalt noch keine Shapewear zu finden ist, sollten die Spanx Shapewear schnellstens ganz oben auf ihre Einkaufsliste setzen und sich bei der nächsten Shoppingtour mit dem einen oder anderen Artikel aus dem großen Sortiment versorgen. Im direkten Preisvergleich mit „normaler“ Unterwäsche ist die Spanx Shapewear nicht unbedingt sehr viel teurer – jedenfalls dann, wenn man in Bezug auf diese Kleidung schon immer auf hohe Qualität und perfekten Tragekomfort geachtet hat. Im Vergleich zu Discounterware schneidet die Spanx Shapewear preislich natürlich um einiges schlechter ab, doch die enormen Vorteile, welche die formende Kleidung gegenüber der Alltagsunterwäsche bietet, sollten diesen kleinen Haken mehr als wett machen.